HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
GFL Juniors - Jugendbundesliga des AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login

Jugendländerturnier
Mehr Infos


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Stuttgart Scorpions vom 16.03.2013

Unermüdlich und mit vollem Einsatz

Die GFL-Junior Coaches der Scorpions in 2013

Während für die Seniorenmannschaft der Stuttgart Scorpions die Saison der 1. Bundesliga (GFL) im Mai beginnt (genauer am 11. Mai mit einem Gastspiel in Wiesbaden), starten die U19-Junioren, welche ebenfalls in der höchsten Spielklasse aktiv sind, bereits am 13. April in die Saison 2013. Zu Gast auf der Waldau ist an diesem Tage der Lokalrivale, die Twister aus Holzgerlingen. Die weiteren Gegner in der Südgruppe der GFL-Juniors, sind im Verlauf der Saison die Rhein-Neckar Bandits aus Mannheim, die Schwäbisch Hall Unicorns, die Freiburg Sacristans und die Franken Knights aus Rothenburg o.d.T.

Seit Jahren sind die Scorpions dafür bekannt, über eines der besten Jugendprogramme des Landes zu verfügen – etliche gestandene Bundesliga- und Nationalspieler sind hier ihre ersten Schritte gegangen und haben hier das Football-Einmaleins gelernt. Damit die hohe Qualität in der Ausbildung beibehalten wird, schenken die Verantwortlichen um den Vorstandsvorsitzenden Markus Würtele und Jugendleiter Gerd Hansen auch dieses Jahr ihr volles Vertrauen in GFL-Junior Head Coach Michael Eichel. Diesem ist es mit Defensive Coordinator Joachim Hölker gelungen, den Trainerstab positionsorientiert und fachlich zu verstärken, um den so den hohen Ansprüchen auf der Waldau gerecht zu werden.

Verantwortlicher Headcoach bleibt wie bisher Michael „Mamba“ Eichel. Seit 1991 ist er inzwischen bei den Scorpions aktiv, unterbrochen von einem Abstecher zu den Schwäbisch Hall Unicorns und einer anschließenden Auszeit vom aktiven Coaching. Während er damals ursprünglich als Spieler auf die Waldau kam, entdeckte er in dieser Zeit schon seine Leidenschaft für die Trainertätigkeit, so dass er während seiner aktiven Jahre auch erste Erfahrungen als Coach sammelte. 2011 setzte er der Auszeit ein Ende und kehrte unter den Fernsehturm zurück, zunächst als Offensive Coordinator der Jugend, seit 2012 auch als Head Coach. Und wer ihn kennt, der fragt sich, wie er die Abstinenz vom Football ausgehalten hat, ist er doch, im positiven Sinne, einer der Footballverrücktesten im ganzen Verein. Neben seinem umfangreichen Fachwissen, die wohl signifikanteste Eigenschaft von Eichel.

Hauptverantwortlich für die Verteidigungsreihen der Scorpions wird wie auch bisher Joachim Hölker als Defensive Coordinator sein. In seinen Jahren in der GFL bekannt als kompromissloser Defensive Back, wechselte er nach Ende seiner aktiven Laufbahn in den Trainerstab der Scorpions. Zunächst bei den Senioren, inzwischen jedoch bei den Junioren, welche selbstverständlich immer wieder aufs Neue von Hölkers reichhaltigem Erfahrungsschatz profitieren.

Die schweren Jungs im Angriff, die Offensive Line, hat seit 2012 Fikret Gülbahar unter seinen Fittichen. Dieser verdiente sich 1993 seine ersten Meriten im aktiven Footballsport, damals noch bei den Stuttgart Stallions, ehe 1994 der Wechsel zu den Scorpions erfolgte. Für diese lief er bis 2009 als Offense- und Defense-Liner auf, zunächst bei den Junioren, ab 1999 schließlich für die Senioren. 2009 musste er der Landeshauptstadt vorübergehend den Rücken kehren, der Beruf verschlug in nach Baden, genauer nach Freiburg. Dem Football fern bleiben konnte er allerdings auch dort nicht und so war er als Offensive Line Coach und Assistant Offensive Coordinator im Trainerstab der Freiburg Sacristans tätig. 2012 war sein Abstecher ins Breisgau schließlich beendet, er kehrte zurück nach Stuttgart und zu den Scorpions, wo er seither neben den Junioren auch die Senioren trainiert.

Für das Pendant zur Offensive Line, der Defensive Line, zeichnen sich in 2013 gleich zwei Coaches verantwortlich: Sven Kutsche und Simonas Litvinas. Kutsche, als Spieler jahrelang in Heilbronn und Burghausen aktiv, kam Ende 2011 als Assistenzcoach von der Jugend der Böblingen Bears auf die Waldau. Zuvor absolvierte er eine Ausbildung zum Assistenztrainer und ist seither im Besitz einer Trainer- C-Lizenz. 2012 noch überwiegend für die Defense Line der U16-Mannschaft verantwortlich, übernimmt er diesen Posten nun auch bei den ältesten Junioren, der U 19. Ihm zur Seite steht Simonas Litvinas, mit 22 Jahren der Jüngste der Jugendcoaches. Allerdings nicht minder qualifiziert, durchlief er doch vor wenigen Jahren selbst noch das Jugendprogramm unterm Fernsehturm, ehe er den Sprung zu den Senioren wagte, wo er sich inzwischen als feste Kraft in der Defense Line etabliert hat.

Aus dem Mutterland des Footballs stammt der Running Back Coach der Junioren, John H. „Johnny“ Chadwick Jr.. Aufgewachsen im sonnigen Orlando in Florida, führte in sein Weg 2009 zu den Scorpions, wo auch seine beiden Söhne als Spieler aktiv sind. Zunächst als Coach bei den jüngsten, den Flag-Kids, tätig, übernimmt er nun das Coaching der Running Backs im Trainerstab der U19.

Bestens bekannt auf den Degerlocher Höhen ist Marco Metzler, im zweiten Jahr Coach der Defensive Backs. Auch er einer der alten Recken aus den Anfangstagen der Scorpions. Bereits zwei Jahre nach deren Gründung 1982, schloss er sich dem Club an und hielt diesem bis heute die Treue. 14 Jahre als Spieler (Cornerback und Strong Safety), später als Defensive Coordinator und auch Head Coach der Senioren, als Statistiker, und seit nunmehr zehn Jahren als die Stimme bei den Heimspielen der Senioren, als Stadionsprecher im GAZI-Stadion auf der Waldau. All diese Aufgaben sind, wie er betont, aus der Not geboren, dass dies seine Motivation jedoch nicht schmälert, beweist das Motto, unter dem er für die Scorpions tätig ist: „Die Scorpions sind nicht alles, sie sind das Einzige!“

Ebenfalls aus den USA stammt Joseph „Mac“ MacAnally, bei den Junioren für die Spielmacher, die Quarterbacks, zuständig. MacAnally bildete in den 70er Jahren das Pendant zum hiesigen Straßenfußballer, als er nämlich in den Straßen von Philadelphia dem Football-Ei nachjagte und so des Öfteren unliebsame Bekanntschaft mit einer Wand oder einem parkenden Auto machte. Nachdem sein Sohn vor wenigen Jahren Quarterback bei den Flag-Kids wurde, waren auch für ihn die Türen zu den Scorpions geöffnet und so gibt er nun im vierten Jahr sein Wissen an die Quarterbacks weiter.

Der dritte im Bunde der US-Coaches ist Kurt Carlson Jr., seines Zeichen für die Wide Receiver verantwortlich. Carlson kam 1998 als Soldat zum ersten Mal in die alte Welt nach Deutschland. Während er zu dieser Zeit bereits als Baseballcoach aktiv war, übernahm er 2002 auch erste Trainertätigkeiten im Football. Nach der Rückkehr in sein Heimatland war er von 2004 bis 2011 Wide Receiver – und Defensiv Back Coach an der Currituck County High School in North Carolina, bis er sich schließlich entschloss, mit seiner Familie nach Deutschland überzusiedeln. 2012 kam der Kontakt zu Michael Eichel zustande, welcher ihn umgehend für seinen Trainerstab gewinnen konnte, so dass die Zusammenarbeit nun in ihr zweites Jahr geht.

Wie bereits eingangs erwähnt, wird es ab April wieder ernst für die U19-Junioren der Scorpions, und während wir heute die Coaches vorgestellt haben, wird rechtzeitig vor Saisonbeginn ein Ausblick auf die Saison, verbunden mit den Zielen und Erwartungen, folgen. Doch vorher gilt es für die Stuttgarter Jungs am Sonntag, den 24. März um 12 Uhr mit dem Kick Off im Sportzentrum Eggenstein, die erste Generalprobe gegen die Badener Greifs aus Karlsruhe zu bestehen.

JH

Links zur Meldung
Facebook Stuttgart Scorpions Juniors
Homepage Stuttgart Scorpions Juniors
Facebook ASC Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL Juniors
Berlin AdlerBerlin RebelsCologne CrocodilesDarmstadt DiamondsDortmund GiantsDresden MonarchsDüsseldorf PantherDüsseldorf TyphoonsFreiburg SacristansFursty RazorbacksHamburg Blue DevilsHamburg HuskiesHanau HornetsLübeck CougarsMainz Golden EaglesMarburg MercenariesMünster MammutsNürnberg RamsPaderborn DolphinsRhein-Neckar BanditsSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart ScorpionsWiesbaden Phantoms
Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Hessen Pride - Hamburg Ham-Jam (Jugendturnier 2002)

Jugendländerturnier 2004: Niedersachsen - Berlin

Jugendländerturnier 2004: Niedersachsen - Berlin