HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
GFL Juniors - Jugendbundesliga des AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login

Jugendländerturnier
Mehr Infos


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 29.04.2014

Crocodiles Juniors verlassen die Spielstätte ungeschlagen nach Sieg über das Wol

27.04.2014 – Ein überzeugender 63:20 Sieg war das Resultat des letzten U19-Heimspiels auf der Bezirkssportanlage Bocklemünd in dieser Saison.

Dieser Sieg nahm allerdings einen etwas anderen Verlauf als die bisherigen Partien der Saison. Mit ihrem ersten Ballbesitz gelang es dem jungen Team aus Mönchengladbach sofort Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen. Der anschließende Extrapunkt wurde sicher verwandelt, sodass es bereits nach einigen Sekunden 0:7 aus Sicht der Crocodiles stand. Der Offense der Jungkrokodile gelang es zwar im Verlauf ihres ersten Drives einige Yards zu überbrücken, diverse Schwierigkeiten mit der Konzentration führten aber dazu, dass der Ballbesitz an das Wolfpack abgegeben werden musste. Im nächsten Drive konnte die Angriffsserie der niederrheinischen Gäste schnell gestoppt werden und nach einem Pass des Kölner Quarterbacks Jan Weinreich konnte Torben Bossert den Spielstand ausgleichen.
Von außen hatte man nun den Eindruck, dass die Crocodilesmaschine in ihren gewohnten Spielmodus umschaltete. Das Defensebollwerk erstickte sämtliche Angriffsbemühungen im Keim und die Offense schaltete nun einen Gang höher und setzte die Mönchengladbacher so unter Druck, dass weitere dreißig Punkte erzielt wurden, ohne dass der Gegner eine Antwort darauf geben konnte. Im Verlauf des ersten Quarters erzielten Elijah Botakemo und Luca Keßler Touchdowns nach Pässen von Jan Weinreich. Unterstützt durch die hervorragende Arbeit der Defense (u.a. durch einen eroberten Fumble), kam die Offense in gute Feldposition und konnte diese auch in Punkte verwandeln. Highlights auf Seiten der Crocodilesdefense waren ein Quarterbacksack durch Moubarak Djeri und ein geblockter Punt von Erol Tekindag, der zu einem Safety führte.
Im Angriff trugen sich Glody Ngovo und Karl Schneider in die Scorerliste ein und erhöhten den Punktestand auf 37:7. Im Anschluss gelang es den Mönchengladbachern wieder Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. Der Abstand wurde im darauffolgenden Drive wieder hergestellt, als Glody Ngovo in die Endzone lief. Mit einer komfortablen 43:14 gingen dann die Crocodiles in die Halbzeitpause.
Den Kickoff-Return zum Beginn des dritten Quarters trug Nicolai Gabelt nach einem fulminaten Return über 85 Yards an die 5 Yards-Linie des Gegners. Den anschließenden Offensedrive beendete Malte Vainumäe mit einem gefangenen Pass in der Endzone. Es war wieder Malte Vainumäe, der den darauffolgenden Drive der Jungkrokodile abschließen konnte und einen kurzen Lauf hinter der druckvoll aufspielenden Offenseline in die Endzone trug.
Nachdem das Wolfpack seinen dritten Touchdown in dieser Partie erzielte, wurden die Seiten ein letztes Mal beim Spielstand von 57-20 gewechselt. Offensekoordinator David Drane sah im letzten Quarter dann noch einen zählbaren Drive, bei dem Glody Ngovo den Ball in die Endzone tragen konnte und befand nach der Partie: „Wir sind mit der Offense auf Kurs, haben aber sicherlich noch Potential nach oben. Ich bin aber mit den momentanen Leistungen zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison zufrieden“.
Überschattet wurde das Spiel von einer Handverletzung des Wolfpack Quaterbacks Kai Miebach, der in der zweiten Halbzeit nicht mehr auflaufen konnte. Die gesamte Crocodilesorganisation wünscht von dieser Stelle aus eine gute Besserung.
Nach dem Spiel äußerte sich Headcoach Patrick Köpper wie folgt zum Spiel: „Ich bin größtenteils zufrieden mit der heute gezeigten Leistung des Teams. Wir hatten in unserem ersten Play in der Defense einen schwerwiegenden Aufstellungsfehler den Gladbach direkt zum Touchdown genutzt hat. Unsere Offense hatte im ersten Drive auch nicht die gewohnte Durchschlagskraft, sodass die Jungs erstmalig in dieser Saison mit einem Rückstand umgehen mussten. Das Team hat Charakter und Moral gezeigt und groß aufgespielt. Offense und Defense haben teilweise hervorragenden Football gezeigt. Es gibt einige Spieler die eine sehr starke Leistung gezeigt haben. In der Offense sind Glody Ngovo, Ramin Akhlaghi, Torben Bossert und die sehr starke Offenseline zu nennen. In der Defense muss man die Leistungen von Erol Tekindag, Fabian Weitz, Arkady Naus, Moubarak Djeri und Nicolai Gabelt besonders hervorheben. Einziger Wermutstropfen waren einige sehr dumme Strafen, die wir unbedingt abstellen müssen. Nächste Woche treffen wir auf die noch ungeschlagenen Dortmund Giants Wir müssen dort unseren besten Football abrufen. Daran werden wir die Woche über intensiv arbeiten.“
Das nächste Spiel bestreitet die U19 am 4. Mai in Dortmund gegen die Giants. Die Giants gelten als das diesjährige Überraschungsteam und haben genau wie die Crocodiles sämtliche bisher ausgetragenen Partien als Sieger beendet.
0:6 Mönchengladbach Wolfpack
0:7 PAT Mönchengladbach
6:7 Torben Bossert (Pass Jan Weinreich)
7:7 Noah Plöttner PAT
13:7 Elijah Botakemo (Pass Jan Weinreich)
14:7 Noah Plöttner PAT
20:7 Luca Keßler (Pass Jan Weinreich)
26:7 Glody Ngovo
28:7 Karl Schneider (Pass Jan Weinreich) – Conversion
30:7 Erol Tekindag (Safety)
36:7 Glody Ngovo
37:7 Noah Plöttner PAT
37:13 Mönchengladbach Wolfpack
37:14 PAT Mönchengladbach
43:14 Glody Ngovo (Pass Jan Weinreich)
49:14 Malte Vainumäe (Pass Jan Weinreich)
55:14 Malte Vainumäe
57:14 Torben Bossert – Conversion
57:20 Mönchengladbach Wolfpack
63:20 Glody Ngovo (Pass Jan Weinreich)

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL Juniors
Berlin AdlerBerlin RebelsCologne CrocodilesDarmstadt DiamondsDortmund GiantsDresden MonarchsDüsseldorf PantherDüsseldorf TyphoonsFreiburg SacristansFursty RazorbacksHamburg Blue DevilsHamburg HuskiesHanau HornetsLübeck CougarsMainz Golden EaglesMarburg MercenariesMünster MammutsNürnberg RamsPaderborn DolphinsRhein-Neckar BanditsSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart ScorpionsWiesbaden Phantoms
Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Hessen Pride - Hamburg Ham-Jam (Jugendturnier 2002)

Jugendländerturnier 2004: Niedersachsen - Berlin

Jugendländerturnier 2004: Niedersachsen - Berlin