HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
GFL Juniors - Jugendbundesliga des AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login

EM 2018
www.football-em2018.de

Jugendländerturnier
Mehr Infos


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 08.06.2014

Crocodiles sichern sich den ersten Tabellenplatz mit einem überzeugenden Sieg in

Auch am achten Spieltag der GFL-Juniors konnten die Crocodiles einen deutlichen Sieg einfahren. Das Wolfpack wurde deutlich mit 54:7 besiegt. Durch diesen Sieg können die Crocodiles nicht mehr vom ersten Tabellenplatz verdrängt werden und sicherten sich das wichtige Heimrecht für das Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft der Junioren.
Bereits zu Beginn der Partie geriet die Mönchengladbacher Offense enorm unter Druck und als Ergebnis gelangten die Crocodiles nach einem Fumble an der gegnerischen 5 Yard Linie in Ballbesitz. Diese gute Ausgangsposition verwandelte dann auch Runningback Glody Ngovo in den ersten Touchdown der Partie. Im unmittelbaren Anschluss war es dann die Defense der Domstädter selbst, die durch Arkady Naus einen Fumble in der Endzone sichern konnte und auf 12:0 aus Sicht der Gastmannschaft erhöhte.
Nachdem Mehdi Amiri einen Fumble erobern konnte war es dann Ramin Akhlaghi, der aus kurzer Distanz mit einem Lauf in die Endzone zum 20:0 erhöhte und das erste Viertel beendete.
Wieder war es die Defense, in Person von Erol Tekindag, die durch einen abgefangenen Pass des gegnerischen Quarterbacks, eine gute Feldposition erobern konnte. Im Anschluss war es dann Ramin Akhlaghi der mit einem Doppelschlag weitere zwei unbeantwortete Touchdowns erzielte. Einmal in Fahrt gekommen warf Quarterback Jan Weinreich den dritten Touchdown auf seinen Receiver Torben Bossert und erzielte damit drei Touchdowns im zweiten Viertel der Begegnung. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde dann noch ein Pass von Tiyam Darvishi abgefangen, der wegen auslaufender Uhr aber nichts zählbares mehr einbrachte. So ging man mit einer deutlichen 41:0 Führung in die Halbzeit.
Die Crocodiles Coaching Crew um Headcoach Patrick Köpper setzte nun vermehrt auf junge Akteure, die Spielzeit erhielten und wichtige Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen sammeln konnten. Den Eröffnungskick der zweiten Halbzeit konnte dann auch Michail Adamske bis an die gegnerische 30 Yard Linie returnen. Im Anschluss erzielte der sichere Kicker Noah Plöttner ein 34 Yard Fieldgoal.
Auch im dritten Viertel war es dann die Defense der Jungkrokodile die den Angriff des Wolfpacks nicht zur Entfaltung kommen ließ. So gelang es dann Cornerback Nicolai Gabelt einen Interception in die Endzone zu tragen und auf 51:0 zu erhöhen. Dieses Kunststück gelang ihm im weiteren Verlauf des dritten Viertels erneut und resultierte in einem 25 Yard Fieldgoal.
Im vierten Spielabschnitt gab es aus Sicht der Crocodiles nicht zählbares mehr. Den Gastgebern gelang nach einem Interception noch ein Touchdown. Der anschließende Extrapunkt konnte dann zum Endstand von 54:7 verwandelt werden.
So war auch Headcoach Patrick Köpper mit der Leistung seines Teams zufrieden: „Wir haben heute bei diesen klimatischen Bedienungen eine sehr gute Leistung abgeliefert. Wir waren auf einigen Positionen schwer angeschlagen, so dass wir einige Starter gar nicht spielen ließen und einige nur temporär. Aber die zweite Reihe hat einen guten Job gemacht. Die Defense um die überragenden Spieler Arkady Naus, Erol Tekindag und Nicolai Gabelt hat durchgehend die gegnerische Offense dominiert und acht Turnovers produziert. Dadurch war unsere Offense größtenteils in der angenehmen Situation ein eher kurzes Feld zum Punkten überbrücken zu müssen. Unser Quarterback Jan Weinreich hat diese Aufgabe in der ersten Halbzeit mit seinen Anspielstationen hervorragend gelöst und somit waren wir schnell uneinholbar vorne. In der zweiten Halbzeit haben wir durchgehend viele Backups eingesetzt, um diesen die nötige Spielzeit zu ermöglichen. Hier hat sich besonders Björn Heyne hervorgetan. Mir ist sehr wichtig dass unsere Perspektivspieler wichtige Erfahrungen sammeln können, damit sie im nächsten Jahr eine wichtige Rolle im Team übernehmen können. Durch diesen Sieg sind wir nicht mehr vom ersten Platz der Gruppe West zu verdrängen und haben dadurch Heimrecht in den Playoffs. Dies war sehr wichtig, da wir im Viertelfinale schon einen enorm starken Gegner aus der Gruppe Nord erwarten. Die Mannschaft kann sehr stolz auf ihre 8:0 Bilanz sein, aber wir müssen weiter an unseren Schwächen arbeiten um für den Druck in den Playoffs gewappnet zu sein.“
Das nächste Spiel bestreitet die U19 am Samstag (15. Juni)auf der heimischen Bezirkssportanlage in Köln-Chorweiler gegen die Dortmund Giants. Kickoff ist um 14:30 Uhr. Vor dieser Partie spielt die U15 der Crocodiles gegen die Paderborn Dolphins (Kickoff 11.00 Uhr).

0:6 Glody Ngovo
0:12 Arkady Naus (Fumble recovered in der Endzone)
0:14 Karl Schneider (Pass Jan Weinreich) - Conversion
0:20 Ramin Akhlaghi
0:27 Ramin Akhlaghi (Pass Jan Weinreich) – PAT Noah Plöttner
0:34 Ramin Akhlaghi (Pass Jan Weinreich) – PAT Noah Plöttner
0:41 Torben Bossert (Pass Jan Weinreich) - PAT Noah Plöttner

0:44 Noah Plöttner (34 Yards Fieldgoal)
0:51 Nicolai Gabelt (Interception Return Touchdown) – PAT Noah Plöttner
0:54 Noah Plöttner (25 Yards Fieldgoal)
7:54 Mönchengladbach

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL Juniors
Berlin AdlerBerlin RebelsCologne CrocodilesDarmstadt DiamondsDortmund GiantsDresden MonarchsDüsseldorf PantherDüsseldorf TyphoonsFreiburg SacristansFursty RazorbacksHamburg Blue DevilsHamburg HuskiesHanau HornetsLübeck CougarsMainz Golden EaglesMarburg MercenariesMünster MammutsNürnberg RamsPaderborn DolphinsRhein-Neckar BanditsSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart ScorpionsWiesbaden Phantoms
Termine
28.10. - 29.10.
Jugendländerturnier
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Jugendländerturnier 2006: Baden-Württemberg Lions - Sachsen

4 Länderturnier Hessen - Bayern

Jugendländerturnier 2007: Hessen Pride - Berlin-Brandenburg Big East