HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
GFL Juniors - Jugendbundesliga des AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login

EM 2018
www.football-em2018.de

Jugendländerturnier
Mehr Infos


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 29.06.2014

Domstadtfootball dominiert Hauptstadtfootball

1/4 Finale Playoff COLOGNE CROCODILES vs BERLIN ADLER

In der ersten Playoffrunde der GFL-Juniors erzielten die Crocodiles einen ungefährdeten 58:14 Sieg gegen die Adler aus Berlin. Bereits von Beginn an drückten die Jungkrokodile der Partie auf beiden Seiten des Balles den Stempel auf. Nachdem die Defense den Gegner im ersten Drive schnell stoppen konnte, war es Glody Ngovo der bereits im ersten Drive scorte und sein Team in Führung brachte. Die Offense der Crocodiles konnte bis tief ins dritte Viertel, jede ihrer Angriffsserien mit Touchdowns abschließen. Im anschließenden Drive war es dann Ramin Akhlaghi der mustergültig von Quaterback Jan Weinreich in der Endzone bedient wurde und auf 13:0 erhöhte. Die ersten Punkte der Adler resultierten dann aus einem aufgenommenen Fumble, der in die Endzone getragen werden konnte und den Vorsprung des Heimteams auf 13:7 verkürzte.
Danach folgten dann vier Touchdowns, die die Crocodiles uneinholbar in Führung brachten. Hierbei zeichnete sich der junge Runningback Malte Vainumäe aus, der zwei Touchdown erzielte und Cornerback Nicolai Gabelt, der einen Pass des gegnerischen Quarterbacks abfing. Mit einem Zwischenstand in Höhe von 41:7 ging es dann in die Halbzeitpause.
Bereits zu Beginn des dritten Quarters übernahm Quarterback Torben Bossert das Ruder in der Offense und erzielte sogleich einen Touchdown, nachdem er die Hälfte der gegnerischen Spieler umkurvte und in die Endzone gelangte. Im weiteren Verlauf des dritten Viertel sorgte dann Linebacker Mehdi Amiri für einen Höhepunkt auf Seiten der Defense, als er einen Pass des Berliner Quarterback abfangen konnte.
Im letzten Viertel war es dann wiederum Torben Bossert, der mit einem Lauf den Zwischenstand zum 54:7 erzielte. Nachdem Noah West dann den insgesamt dritten Interception der Partie auf Seiten der Crocodiles erzielte und diesen 25 Yards zurücktragen konnte, war es dann Noah Plöttner, der ein Fieldgoal aus 30 Yards sicher verwandelte. Zum Abschluss dieser Viertelfinalbegegnung waren es dann die Gäste aus Berlin, die die letzten Punkte der Partie erzielten. Kurz danach wurde die Partie bei einem Punktestand von 58:14 vom Hauptschiedsrichter Dirk Schrader abgepfiffen.
„Ich bin sehr stolz auf unsere Spieler und auf meine Coaching Crew. Wir haben uns perfekt auf die Adler eingestellt und konnten den Jungs alle Stärken und Schwächen der Berliner in der letzten Woche im Training aufzeigen. Die Mannschaft hat auf beiden Seiten des Balles hervorragend die gewählte Strategie umgesetzt. Wir waren zu keiner Zeit in Gefahr, dass Spiel zu verlieren und
konnten relativ zügig sogar mit Backups spielen. Wir haben jetzt durch die U19 WM eine längere Pause. Ich wünsche unseren Nationalspielern viel Erfolg und hoffe, dass alle gesund zurückkommen. Wir werden mit dem Rest des Teams weiter trainieren und konsequent an unseren Schwächen arbeiten, um im Halbfinale unseren besten Football abrufen zu können.“, so Headcoach Patrick Köpper in seinem ersten Statement, unmittelbar nach dem Viertelfinale.

Bedingt durch die U19 Jugend WM in Kuwait, an der u.a. zehn Akteure der Crocodiles teilnehmen, werden die Playoffs nun für vier Wochen unterbrochen. Die nächste Partie bestreiten die Crocodiles am 27.7. in Köln-Chorweiler. Hier werden die Jungkrokodile im Halbfinale auf die Schwäbisch Hall Unicorns treffen. Kickoff ist voraussichtlich um 11.00 Uhr.

6:0 Glody Ngovo
13:0 Ramin Akhlaghi (Pass Jan Weinreich) – PAT Noah Plöttner
13:7 Fumble Return Touchdown Berlin Adler – PAT
20:7 Glody Ngovo – PAT Noah Plöttner
27:7 Malte Vainumäe – PAT Noah Plöttner
34:7 Ramin Akhlaghi (Pass Jan Weinreich) – PAT Noah Plöttner
41:7 Malte Vainumäe – PAT Noah Plöttner
48:7 Torben Bossert – PAT Noah Plöttner
55:7 Torben Bossert – PAT Noah Plöttner
58:7 30 Yards Fieldgoal Noah Plöttner
58:14 Run TD Berlin Adler - PAT

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL Juniors
Berlin AdlerBerlin RebelsCologne CrocodilesDarmstadt DiamondsDortmund GiantsDresden MonarchsDüsseldorf PantherDüsseldorf TyphoonsFreiburg SacristansFursty RazorbacksHamburg Blue DevilsHamburg HuskiesHanau HornetsLübeck CougarsMainz Golden EaglesMarburg MercenariesMünster MammutsNürnberg RamsPaderborn DolphinsRhein-Neckar BanditsSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart ScorpionsWiesbaden Phantoms
Termine
07.10.
German Bowl XXXIX
Berlin
28.10. - 29.10.
Jugendländerturnier
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Rhein Main Machine - Giessen Golden Dragons

Hessen Pride - Baden Württemberg (Jugendturnier 2002)

Jugendländerturnier 2003 - Hessen vs. Niedersachsen Playdown