HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
GFL Juniors - Jugendbundesliga des AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login

EM 2018
www.football-em2018.de

Jugendländerturnier
Mehr Infos


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 19.04.2015

Köln bleibt Grün-Gelb

Cologne Falcon vs Cologne Crocodiles

Am zweiten Spieltag der diesjährigen GFL-Juniors Saison setzten sich die Crocodiles mit einem 52:7 Auswärtssieg bei dem Stadtrivalen, Cologne Falcons, deutlich durch. Bereits zur Halbzeit konnten die Jungkrokodile einen sicheren 50:7 Vorsprung sichern, der dann in der zweiten Halbzeit sicher verteidigt werden konnte.
Zu Beginn der Partie mussten die Falcons das Ballbesitzrecht sehr schnell ohne etwas Zählbares an die Crocodiles abgeben. Die Offensivabteilung konnte dann auch umgehend mit ihrem zweiten Spielzug den Punktereigen eröffnen. Glody Ngovo erlief hinter einer enorm druckvoll aufspielenden Offensive Line (Jonas Pfeiffer, Tobias Strübind, Lukas Schlei, Markus Kremer, Jerome Sevenich) den ersten seiner insgesamt drei Touchdowns.
Dann erfolgte aber ein Lebenszeichen der Falcons. Der anschließende Kickoff Return wurde bis in die gegnerische Endzone zurückgetragen und mit dem Extrapunkt verkürzte man auf 7:8. Dann hakte es aber kurzfristig in der ansonsten gut geschmierten Angriffsmaschinerie der Crocodiles und das Ballbesitzrecht musste per Punt abgegeben werden.
Nachdem die Defensive dann aber wieder den Gegner zurückdrängen konnte, schien der Angriff von Offensivekoordinator David Drane nun richtig in Tritt gekommen zu sein. Innerhalb des ersten Spielviertels konnten dann noch Ramin Akhlaghi und Dean Tanwani den Punktestand auf 21:7 erhöhen. Im weiteren Verlauf des ersten Quarters gelang Defense-End Matz Peters noch eine Interception.
Das zweite Quarter wurde nun vollends von den Crocodiles dominiert. Dabei waren es die Running Backs Dean Tanwani mit einem und Glody Ngovo mit zwei Touchdowns, die sich in die Scorerliste eintragen konnten. Aber auch die Defense wollte hier nicht nachstehen und konnte einen zu hohen Snap in der Endzone durch Bastian Bürger sichern und in sechs Punkte ummünzen. Tiyam Darvishi und Fabian Weitz hinterließen durch Quarterbacksacks ihre Visitenkarten beim gegnerischen Spielmacher.
Mit Beginn des dritten Viertels wurden auf Seiten der Crocodiles nun viele junge Spieler eingewechselt und sämtliche 50 auf dem Spielberichtsbogen stehenden Akteure bekamen von Headcoach Patrick Köpper Spielzeit zugestanden.
Im weiteren Verlauf der Begegnung wurde der Gegner durchgehend dominiert und der Abstand konnte auch in dieser Phase vom Gegner nicht verkürzt werden. Zählbares Highlight zum Ende des dritten Quarters war dann ein Safety durch Fabian Weitz. Ihm gelang es den gegnerischen Ballträger in der Endzone zu tackeln. Diese Aktion stellte den Endstand von 52:7 aus Sicht der Crocodiles dar.

Kurz nach der Partie gegen den Stadtrivalen äußerte sich Headcoach Patrick Köpper. „Grundsätzlich bin ich auch mit unserem zweiten Auftritt in dieser Saison sehr zufrieden. Offense und Defense haben über das ganze Spiel ihre Gegenüber klar dominiert. In der Offense muss man die hervorragende Leistung der Offenseline hervorheben, die immer wieder große Löcher für die Ballträger generieren konnte, die am besten von Running Back Glody Ngovo genutzt wurden. Er hat dabei außergewöhnliche Läufe gezeigt. Das Passspiel kam heute nicht wie gewohnt zum Tragen, da wir durch unser Laufspiel immer wieder schnell zu Punkten kamen. In der geschlossen Defenseleistung sind insbesondere Fabian Weitz und Noah West zu nennen. Fabian hat mit seinen vielen Tackles for Loss und einigen Sacks erneut unter Beweis gestellt, dass er einer, wenn nicht das größte Linebackertalent in Deutschland ist. Noah West ist ein absoluter Ruhepol im Defensebackfield, der durch seine Erfahrung und Geschwindigkeit auch heute wieder eine spektakuläre Interception für sich verbuchen konnte. Im Bereich der Special-Teams gab es aber auch einige Fehler, die wir unbedingt abstellen müssen. Der Kickoff Return Touchdown den wir kassiert haben, ärgert mich besonders. Insbesondere auf die Returnstärke der Falcons haben wir vor Spielbeginn hingewiesen. Auch unser Longsnapping war heute sehr schwach. Daran müssen wir die nächsten beiden Wochen hart arbeiten, um dann in zwei Wochen gegen die starken Dortmund Giants unseren besten Football abrufen zu können.“

Das nächste Spiel bestreitet die U19 am 3.Mai gegen die Dortmund Giants. Im direkten Anschluss an dieses Spiel wird die GFL 2-Herrenmannschaft ihr erstes Heimspiel gegen Elmshorn Fighting Pirates auf der Bezirkssportanlage in Köln-Chorweiler austragen.

0:8 Glody Ngovo (Conversion Ramin Akhlaghi)
7:8 Kickoff Return TD Falcons (PAT Falcons)
7:15 Ramin Akhlaghi – Pass Jan Weinreich (PAT Noah Plöttner)
7:21 Dean Tanwani
7:28 Dean Tanwani (PAT Noah Plöttner)
7:36 Bastian Bürger (Fumble Recovery in der Endzone) - (Conversion Ramin Akhlaghi)
7:42 Glody Ngovo
7:50 Glody Ngovo (Conversion Ramin Akhlaghi)
7:52 Safety Fabian Weitz (Tackle Ballträger in der Endzone)

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL Juniors
Berlin AdlerBerlin RebelsCologne CrocodilesDarmstadt DiamondsDortmund GiantsDresden MonarchsDüsseldorf PantherDüsseldorf TyphoonsFreiburg SacristansFursty RazorbacksHamburg Blue DevilsHamburg HuskiesHanau HornetsLübeck CougarsMainz Golden EaglesMarburg MercenariesMünster MammutsNürnberg RamsPaderborn DolphinsRhein-Neckar BanditsSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart ScorpionsWiesbaden Phantoms
Termine
07.10.
German Bowl XXXIX
Berlin
28.10. - 29.10.
Jugendländerturnier
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Rhein Main Machine - Giessen Golden Dragons

Hessen Pride - Baden Württemberg (Jugendturnier 2002)

Jugendländerturnier 2003 - Hessen vs. Niedersachsen Playdown