HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
GFL Juniors - Jugendbundesliga des AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login

EM 2018
www.football-em2018.de

Jugendländerturnier
Mehr Infos


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 05.05.2015

Deutlicher Sieg der Crocodiles im Spitzenspiel der GFL Juniors West

Die U19 der Crocodiles setzte sich mit einem deutlichen 56:7 Sieg gegen die bisher ungeschlagenen Dortmund Giants am vierten Spieltag der GFL Juniors West durch.
Allerdings machten es die Giants den Crocodiles zu Beginn der Partie sehr schwer. So konnten die Crocodiles erst in ihrem dritten Drive scoren und die ersten Punkte zum 6:0 erzielen. Dabei bediente Quarterback Jan Weinreich Widereceiver Torben Bossert, der einen kurzen Pass über 30 Yards in die gegnerische Endzone tragen konnte.
Im unmittelbaren Anschluss gelang es dann den Giants durch Franck „Franky“ Ewane den Kickoff über das gesamte Feld zurückzutragen. Der anschließende Extrapunkt wurde nicht verwandelt, so dass das erste Spielviertel mit 8:7 beendet wurde.
Dies schien aber der Weckruf für die Crocodiles gewesen zu sein. Im zweiten Viertel zogen die Crocodiles dann unaufhaltsam davon. Dabei konnten sich Aziz Rebai nach Pass von Jan Weinreich, und Glody Ngovo mit einem Run in die Scorerliste eintragen. Weitere Highlights waren im diesen Viertel die Interceptions durch Marius Riepe und Domenic Günther auf Seiten der Defense, sowie ein spektakulärer One-Handcatch nach einem langen Pass von Ramin Akhlaghi. Die Teams gingen mit einem Halbzeitstand von 29:7 in die Pause.
Nach der Pause überbrückte die Crocodilesoffense in drei Spielzügen das gesamte Feld. Zuerst konnte Ramin Akhlaghi 40 Yards Raumgewinn erzielen. Im nächsten Spielzug war es dann Aziz Rebai der 30 Yards überbrückte. Den Schlusspunkt setzte dann Dean Tanwani, der die restlichen Yards durch einen kraftvollen Lauf überbrückte und auf 35:7 erhöhte. Danach war es wieder die Combo Weinreich auf Ramin Akhlaghi, die den Vorsprung auf 41:7 ausbaute, bevor zum letzten Mal die Seiten gewechselt wurden.
Im Schlussviertel trug sich noch einmal Ramin Akhlaghi in die Scorerliste ein bevor zum Ende der Partie Domenic Günther den Schlusspunkt setzte und einen abgefangenen Pass über 20 Yards in die gegnerische Endzone zum 56:7 zurücktrug.

Headcoach Patrick Köpper nach dem Spiel.“ Wir haben heute einen sehr wichtigen Sieg gegen einen starken Gegner erzielt und uns damit die alleinige Tabellenführung gesichert. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, die genau dass umgesetzt hat, was wir vor dem Spiel gefordert haben. Die Jungs haben das sehr physische Spiel der Dortmunder angenommen und mit der besseren Technik und Schnelligkeit ein Übergewicht erzeugt. Die Offense konnte nach Anfangsschwierigkeiten in den ersten Drives, durch spektakuläre Catches von Ramin Akhlaghi, Torben Bossert und Aziz Rebai und sehr kraftvollen Läufen von Dean Tanwani ihr gewohnt dominantes Spiel aufziehen. Geführt von dem überragenden Quarterback Jan Weinreich waren sie dann nicht mehr zu stoppen. Besonders stolz bin ich auf die Defenseleistung. Die Defenseline um Nico Schülter und Mats Peters haben gegen die starke Offenseline der Giants unglaublich hart und erfolgreich gearbeitet und mit den überragenden Linebackern Fabian Weitz und Jan Bolengi das gefürchtete Laufspiel der Dortmunder nahezu ausgeschaltet. Die Defense konnte auch im dritten Saisonspiel einen Shutout verbuchen, leider mussten wir aber schon den zweiten Kickoff Return Touchdown in dieser Saison hinnehmen. Wir werden daran arbeiten, dass dies der letzte war und uns in der kommenden Woche sehr fokussiert
auf unseren Dauerrivalen die Düsseldorf Panthers vorbereiten. Ich freue mich auf den Klassiker nächste Woche in Düsseldorf.“

8:0 Torben Bossert (Pass Jan Weinreich) – Conversion Ramin Akhlaghi
8:7 Giants Kickoff Return TD (PAT)
15:7 Aziz Rebai (Pass Jan Weinreich) – PAT Noah Plöttner
22:7 Glody Ngovo – PAT Noah Plöttner
29:7 Jan Weinreich – PAT Noah Plöttner
35:7 Dean Tanwani
42:7 Ramin Akhlaghi (Pass Jan Weinreich) – PAT Noah Plöttner
48:7 Ramin Akhlaghi (Pass Jan Weinreich) – PAT Noah Plöttner
56:7 Interception Return TD Domenic Günther – PAT Noah Plöttner

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL Juniors
Berlin AdlerBerlin RebelsCologne CrocodilesDarmstadt DiamondsDortmund GiantsDresden MonarchsDüsseldorf PantherDüsseldorf TyphoonsFreiburg SacristansFursty RazorbacksHamburg Blue DevilsHamburg HuskiesHanau HornetsLübeck CougarsMainz Golden EaglesMarburg MercenariesMünster MammutsNürnberg RamsPaderborn DolphinsRhein-Neckar BanditsSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart ScorpionsWiesbaden Phantoms
Termine
07.10.
German Bowl XXXIX
Berlin
28.10. - 29.10.
Jugendländerturnier
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Rhein Main Machine - Giessen Golden Dragons

Hessen Pride - Baden Württemberg (Jugendturnier 2002)

Jugendländerturnier 2003 - Hessen vs. Niedersachsen Playdown