HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
GFL Juniors - Jugendbundesliga des AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login

Jugendländerturnier
Mehr Infos


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 27.07.2015

Crocodiles gewinnen das Viertelfinale der GFLJ gegen die Kaiserlautern Pikes mit

Die U19 der Crocodiles konnte einen deutlichen Sieg gegen den zweitplatzierten der GFL Juniors Gruppe Mitte, den Kaiserslautern Pikes, einfahren. Das Spiel war eigentlich schon zum Ende des ersten Quarters bei einem Punktestand von 28:0 entschieden. Glody Ngovo beendete dabei die ersten beiden Drives mit einem Lauf in die Endzone. Nachdem Noah West den ersten seiner insgesamt beiden Interceptions der Partie erzielte, war es dann die Combo Ramin Akhlaghi und Quarterback Jan Weinreich, die auf 21:0 erhöhte. Nachdem Widereceiver Luca Keßler einen langen Pass in der Endzone fangen konnte, wurden die Seiten zum ersten Mal gewechselt.
Zu Beginn des zweiten Spielviertels war es dann Jan Weinreich, der aus kurzer Distanz einen weiteren Touchdown erzielen konnte. Die Defense erzielte dann im unmittelbaren Anschluß einen Safety (intentional grounding) und erhöhte auf 37:0. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte dann Torben Bossert einen Pass bis in die Endzone tragen und mit 43:0 ging es dann in die Halbzeit.
Die Kaiserslautern Pikes begannen dann die zweite Halbzeit mit einem Onsidekick. Dieser misslang aber und bereits mit dem ersten Spielzug der Offense im dritten Viertel war es dann wieder Glody Ngovo der seinen insgesamt dritten Touchdown der Partie erzielen konnte. Im weiteren Verlauf des dritten Quarters war es dann vermehrt die Defense, die Akzente setzen konnte. Linebacker Domenic Günther konnte dabei einen Fumble in die gegnerische Endzone tragen und auch noch einen Interception erzielen, den Torben Bossert dann umgehend zu einem weiteren Touchdown umwandeln konnte. Einen weiteren Fumble des Gegners trug dann Fabian Weitz in die Endzone und erhöhte auf 69:0. Zum Ende des dritten Viertels gelang den Gästen aus Kaiserslautern der Ehrentouchdown zum 69:6.
Das letzte Viertel hatte dann nicht mehr viel an Höhepunkten zu bieten. Erwähnenswert bleibt aber eine 30 Yards Fieldgoal von Kaan Aksen und ein weiterer Touchdown durch Torben Bossert.

Nach der Partie zeigte sich Headcoach Patrick Köpper sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung seines Teams. „Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Sie haben heute auf beiden Seiten des Balles den Gameplan perfekt umgesetzt. Die Offense hat den Ball nach Belieben bewegt. Die hervorragende Arbeit der Offenseline hat es uns ermöglicht, sowohl durch die starken Runningbacks Glody Ngovo und Dean Tanwani permanenten Raumgewinn am Boden zu erzielen, als auch durch das gewohnt sichere Passspiel von Quarterback Jan Weinreich durch die Luft erfolgreich zu sein. In der Defense konnten wir heute auf eine unglaublich geschlossene Teamleistung zurückgreifen. Unser Plan den guten Quarterback der Pikes mit sehr druckvollem Spiel zu Fehlern zu zwingen wurde von allen Akteuren annähernd perfekt umgesetzt. Die Defenseline, um Nico Schülter und Matz Peters, übte permanent Druck aus und wurde genau wie die Linebacker Fabian Weitz, Domenic Günther und Mehdi Amiri dafür mit mehreren Sacks und Turnovern belohnt. Das Defensebackfield um den wieder einmal überragenden Free Safety Noah West hat fast ausnahmslos einen hervorragend Job gegen Kaiserslauterns Passempfänger vollzogen. Das heutige Spiel war ein sehr gelungener Auftakt in die Playoffs und eine gute Generalprobe für das kommende Halbfinale gegen die Unicorns aus Schwäbisch Hall.
Ich freue mich sehr auf das kommende Spiel. Hall dominiert die Südgruppe und hat sich in ihrem Viertelfinale ähnlich deutlich durchgesetzt, wie wir heute.
Die Unicorns sind ein hervorragend gecoachtes Team mit vielen sehr talentierten Athleten. Wir werden in diesem Spiel auf höchstem Niveau unseren besten Football abrufen müssen, um zum vierten Mal in Folge in den Juniorbowl einziehen zu können. Wir werden uns diese Woche mit aller Akribie auf diesen schweren Gegner vorbereiten. “

Das nächste Spiel bestreitet die U19 am kommenden Samstag, 1.8.15 um 13.00 Uhr bei den Schwäbisch Hall Unicorns im Halbfinale um die deutsche Jugendmeisterschaft.


6:0 Glody Ngovo
14:0 Glody Ngovo (Conversion Dean Tanwani)
21:0 Ramin Akhlaghi – Pass Jan Weinreich (PAT Kaan Aksen)
28:0 Luka Keßler – Pass Jan Weinreich (PAT Kaan Aksen)

35:0 Jan Weinreich (PAT Kaan Aksen)
37:0 Safety
43:0 Torben Bossert – Pass Jan Weinreich

50:0 Glody Ngovo (PAT Kaan Aksen)
56:0 Domenic Günther (Fumble Return TD)
62:0 Torben Bossert
69:0 Fabian Weitz (Fumble Return TD) – (PAT Kaan Aksen)
69:6 Kaiserlautern Pikes

72:6 30 Yards Fieldgoal Kaan Aksen
79:6 Torben Bossert (Kaan Aksen)

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL Juniors
Berlin AdlerBerlin RebelsCologne CrocodilesDarmstadt DiamondsDortmund GiantsDresden MonarchsDüsseldorf PantherDüsseldorf TyphoonsFreiburg SacristansFursty RazorbacksHamburg Blue DevilsHamburg HuskiesHanau HornetsLübeck CougarsMainz Golden EaglesMarburg MercenariesMünster MammutsNürnberg RamsPaderborn DolphinsRhein-Neckar BanditsSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart ScorpionsWiesbaden Phantoms
Termine
07.10.
German Bowl XXXIX
Berlin
28.10. - 29.10.
Jugendländerturnier
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Jugendländerturnier 2003 - Ba-Wü vs. Hamburg

Jugendländerturnier 2003 - Nordrheinwestfalen vs. Niedersachsen

Wiesbaden Phantoms - Darmstadt Diamonds